About Solidworks : Nachhaltiges Produktdesign in der Praxis PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: CADRelations for Solidworks   
Donnerstag, 22. November 2012 um 14:53 Uhr

 Eckstein Design setzt auf 3D-CAD und Sustainability Lösungen
 
MÜNCHEN, Deutschland â€” 21. November 2012 â€” Dassault Systèmes (Euronext Paris: #13065, DSY.PA), die „3DEXPERIENCE Company“, ein weltweit führender Anbieter von 3D-CAD-Software, 3D Digital Mock Up- und Product Lifecycle Management (PLM)-Lösungen, gibt heute bekannt, dass das Münchner Designbüro Eckstein Design für eine innovative und umweltbewusste



Produktgestaltung SolidWorks® CAD sowie die Nachhaltigkeitslösung SolidWorks Sustainability nutzt. Bereits zu Entwicklungsbeginn lässt sich damit die Ökobilanz eines Produktes über dessen gesamte Lebensdauer ermitteln. So entsteht funktionales, modernes und glaubwürdiges Industriedesign für unterschiedlichste Marktsegmente. Zudem haben sich alle Designer bei Eckstein Design von SolidWorks zu Certified Sustainability Design Associates (CSDA) weiterbilden lassen. Mit detailliertem Fachwissen über nachhaltige Konstruktion sichert sich das Designbüro entscheidende Wettbewerbsvorteile, da Unternehmen zunehmend auf eine energie- und ressourcenschonende Produktgestaltung angewiesen sind.
 
Eckstein Design ist ein Designbüro für Industrie-, Interface-, und Kommunikationsdesign, das sich hohen ethischen Maßstäben verpflichtet fühlt. „Wir legen Wert darauf, dass jedes von uns gestaltete Produkt glaubwürdig ist“, sagt Stefan Eckstein, Industriedesigner und Geschäftsführer des Designbüros. Ressourcenschonende Materialien sind dabei für das Design ebenso wichtig wie Funktionalität, Wertigkeit und Ästhetik.
 
Durch den Einsatz von SolidWorks Sustainability sind alternative Produktmaterialien schnell ermittelt: Die Nachhaltigkeitslösung gibt Informationen über unterschiedliche Materialklassen und -eigenschaften sowie deren Umweltbelastungen – vom Rohstoffabbau über die Fertigung bis hin zur Nutzung und Entsorgung. Diese Lebenszyklusbewertung basiert auf den Faktoren CO2-Bilanz, Auswirkungen auf Luft und Wasser sowie auf dem Energieverbrauch. „SolidWorks Sustainability hilft uns, im Konstruktionsprozess dank einer fundierten Datenbank die richtigen Entscheidungen für unsere Kunden zu treffen. Hierin sehen wir die Glaubwürdigkeit in unsere Designs bestätigt“, erklärt Stefan Eckstein.
 
SolidWorks Sustainability ist vollständig in SolidWorks integrierbar, sodass sich die detaillierte Analyse der Umweltbelastung direkt aus der Konstruktion heraus starten lässt. Eckstein Design schätzt insbesondere die einfach und intuitiv zu bedienende Benutzeroberfläche von SolidWorks: Beispielsweise kann mit nur einem Mausklick ein detaillierter Bericht zur Ökobilanz eines Entwurfs erstellt werden. Das erleichtert die Kundenberatung und optimiert die Arbeitsprozesse.
 
Um die Möglichkeiten und Chancen eines rundum umweltverträglichen Designs aufzuzeigen, stellt SolidWorks kostenlos den Sustainable Design Guide zur Verfügung. Alle Designer bei Eckstein Design nutzten diesen Leitfaden und sind darüber hinaus zertifizierte CSDAs (Certified Sustainable Design Associates). Dafür mussten sie das SolidWorks Examen über die Prinzipien von Eco-Design erfolgreich absolvieren.


 

Google Reklame